Tiere / Anmeldungen


Katalog 2016 hier downloaden

Vorschriften Amt für Veterinärwesen 2016

Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Die Tierhalter haben die Startplätze inzwischen erhalten. Hier findest du die Vorschriften des Amtes für Veterinärwesen 2016

 

GP 2015 - Pauer-Giubiasca gewinnt

130 Rinder aus 4 Ländern hat Marc-Henri Guillaume in Sargans rangiert. Nach 12 spannenden Abteilungen hat er Pauer GIUBIASCA von Hans Keller, Schönholzerswilen zur Champion des 14. GP von Sargans gewählt. Reserve-Champion wurde Jongleur NOKIA von G-Wal Mountain Cows und Honorable Mention Jet-ALASKA von Nicola Pedrini. Die Rangliste des GP 2015 kannst du hier herunterladen. Der 15. GP von Sargans findet am 12. November 2016 statt

Lade hier die Rangliste des GP 2015 herunter.

Abteilungssiegerinnen des GP 2015 (zum Vergrösseren - klicken)

Weitere Impressionen, Viedeos und Fotos findest du auch auf der Homepage des Schweizerbauers


GPSargans2015


Katalog GP 2015

150 Spitzentiere aus 4 Ländern und 17 Kantonen
Auch dieses Jahr wartet wieder sehr interessante Genetik aus der Schweiz, Österreich, Italien und dem Fürstentum Liechtenstein auf den Experten Marc-Henri Guillaume von Swissgenetics.
Favoriten bei den Vätern sind Fantastic, Jongleur, Virestar, Jet, Anthony und Jan. Aber auch von der Mutterseite her, versprechen die Rinder einiges. So werden Töchter von Jolden-Greysy, Zaster-Zamba, Norwin-Nora, Jolden-Sassy, Nescardo-Romina, Wagor-Winona, Jongleur-Perla, Glenn-Gerda, Stardust-Sydney, Pelux-Paissy, Starbuck-Zonelia, Kongo-Pisa, Zoldo-Prisma oder Glenn-Sandra am GP teilnehmen. Die höchste durchschnittliche Milchleistung einer Mutter liegt bei 10’670 Kilogramm Milch, die höchste Lebensleistung bei 101‘260 kg Milch.

Katalog 2015


Katalog 2014

140 Rinder aus 4 Ländern werden ab 18.00 Uhr rangiert. Der GP ist damit einmal mehr DIE internationale Plattform der Brown Swiss Züchter.
Experte ist Stefan Hodel von Braunvieh Schweiz

Lade hier die PDF Datei mit dem Katalog des GP 2014 herunter


Reglement 2014

Reglement 2014 ist online und kann hier heruntergeladen werden.

Champion 2013: Joystick Jill

Nach zwei Jahren Unterbruch kehrte der GP von Sargans wieder in die Markthalle nach Sargans zurück. Bei der gelungenen Premiere setzt sich Joystick Jill gegen die Konkurrenz durch.

„Nun kann der GP von Sargans endlich wieder – wie sein Name sagt – in Sargans statt finden“, freut sich Organisator, Reto Rauch, nach dem Comeback in der Markthalle. Und die Rinderschau hielt, was die bisherigen Austragungen versprachen. So hatte Experte Roger Frossard keine leichte Aufgabe bei der Rangierung der Top-Rinder und zeigte sich auch dementsprechend beeindruckt: „In einem solchen Ambiente zu rangieren ist wie ein Geschenk.“

N ach 12 Abteilungen stand dann die Champion fest. Joystick Jill von Mathias Vitali aus Olivione holte den ersten Champion Titel in der neuen Markthalle. Die Tochter von Jongleur Jasmin gewann in erster Linie dank ihrem starken Milchcharakter und dem sehr guten Becken, wie Roger Frossard, seine Wahl kommentierte. Vize-Champion wurde Julen Lara von Hans Keller aus Schönholzerswilen im Thurgau. Die Siegerin der diesjährigen Olma überzeugte also nach den Braunvieh-Experten auch noch Holstein-Züchter Frossard. Ebenfalls ins Finale und zum Honorable Mention schaffte es Jongleur Soraya von Christian Thomann aus Mels.
Neben Thomann erreichte auch Paul Mannhart aus Sargans mit Blooming Surina einen Abteilungssieg, schaffte es jedoch knapp nicht unter die ersten drei bei der Champion-Wahl. Insgesamt landeten 7 Tiere aus dem Kanton St. Gallen unter den ersten drei in der jeweiligen Abteilung und waren somit vor dem Kanton Luzern mit 5 Tieren auf den Podestplätzen, den anderen Kantonen überlegen.

champion2013
Champion 2013: Joystick JILL von Mathias Vitali aus Olivione.

Nicht nur der GP feierte ein erfolgreiches Comeback in Sargans. Als erste Veranstaltung in der neuen Markthalle, zeigte sich der 12. GP von Sargans als gelungenen Belastungstest. Waren doch neben den 145 Rindern, Tausende von Besuchern gekommen um die Halle und den GP zu feiern.
„Im Voraus besteht immer eine kleine Unsicherheit, ob die ganze Infrastruktur wie Wasser, Strom und Küche auch wirklich ausreichend ist. Doch nun können wir sagen, dass die Halle multifunktional ist und alles dem Grossanlass stand gehalten hat“, zeigt sich Martin Willi, Präsident der Markthallengenossenschaft, sehr zufrieden.


2013









145 Rinder aus 3 Ländern

Auch dieses Jahr wartet wieder sehr interessante Genetik aus der Schweiz, Österreich und dem Fürstentum Liechtenstein auf den Experten Roger Frossard aus dem Jura.
Favoriten bei den Vätern sind Jongleur, Blooming, Denzo. Cafino, Present und Vigor. Aber auch von der Mutter-Leistung her, versprechen die Rinder einiges. So liegt die höchste durchschnittliche Milchleistung einer Mutter bei 11’792 Kilogramm Milch. Ebenfalls mit dabei ist Fernando Aurelia, welche die Schweizer Topliste der Rinder mit genomischen Zuchtwerten anführt und den höchsten Milchwert von 137 erreicht.
Hier geht's zum Katalog 2013.

Champion 2012: Jet Finale

Nach einem emotionalen Finale konnte die Familie Salzgeber aus Pany jubeln. Ihre Jet Finale gewann den 11. GP von Sargans vor Jongleur Jonamala vom Schauteam Gisler-Pfulg aus Romoos/Bürglen sowie Jongleur Jaimie von Daniel Sigrist aus Kerns.

Es war wohl einer der emotionalsten GPs der Geschichte. Im Finale standen die Brüder Tom, Noe und Sam Salzgeber aus Pany, die sich trotz tragischem Hinschied ihres Vaters für die Teilnahme entschieden hatten. Als dann bei der finalen Siegeraufstellung die Entscheidung auf Salzgebers Jet Finale fiel, konnte sich auch das Publikum nicht mehr zurück halten. Mit tosendem Applaus und teilweise auch Tränen in den Augen konnte wohl jeder der Familie den Sieg gönnen.
Die auserwählte Champion überzeugte mit ihrer extremen Entwicklung, super Vorhand und ihrem idealen Becken. Ein Sieg, der die Tochter von Jet x Moiado Kugel in jeder Hinsicht verdiente. Vize Champion wurde die Collection Viamala Tochter Jongleur Jonamala vom Schauteam Gisler-Pfulg. Honorable Mention wurde Jaimi von Jongleur x Aron Amanda von Daniel Sigrist aus Kerns.

champion2010
Champion 2012: Jet FINALE von Tom, Noe und Sam Salzgeber

Für Experte Chrsitan Schneider war es die erste Show von diesem Format und die Emotionen gingen auch bei ihm hoch: „Der GP von Sargans ist die beste Rassenpromotion, die es gibt und die stärkste Ausstellung europaweit“, schwärmte er nach dem Finale. Zudem hielt er fest, dass die Kategorien immer stärker wurden, je älter die Tiere waren.
Und bei Tom Salzgeber, dem ältesten der drei Geschwister, kannte die Freude keine Grenzen mehr: „Es ist schon unglaublich, wenn man die grösste Schau gewinnen kann.“ Zudem gingen die Geschwister Salzgeber auch mit der letztjährigen Champion Jodlen Sassy an den Start, die damals noch mit dem Schauteam Gisler-Pfulg den Titel holte. Dieses Mal reichte es für den zweiten Rang in der letzten Abteilung.




Champion 2011:
Jolden SASSY

Um 22 Uhr Stand es fest. 10. Champion am GP von Sargans wurde Jolden SASSY, gefolgt von Julen PAMELA. Beides Tiere vom Schauteam Gisler-Pfulg aus Romoos/Bürglen. Honorable Mention wurde Julen JANELL von Josef Hofstetter aus  Entlebuch. Und der GP von Sargans zeigte einmal mehr, dass er sich bereit seit Jahren im internationale Umfeld als Top-Event etablieren konnte, der aus der Züchterszene nicht mehr weg zu denken ist.

Bei der Jubiläumsausgabe stahl das Schauteam Gisler-Pfulg allen die Show und stellte den Champion und den Vize-Champion. Champion wurde Sassy von Jolden x Forsman Shyraz vom Schauteam Gisler-Pfulg aus Romoos. Doch dies war für das Schauteam nicht der einzige Grund zum jubeln, denn es konnte sich auch über den Vize-Champion freuen, den es mit der Prunki Pipi Tochter Julen Pamela aus Bürglen holten. Ein Rind, das es vor einem Jahr beim GP zum Honorable Mention schaffte. Nach mehreren Anläufen und 3 Vize-Champions an bisherigen GP’s von Sargans war die Erleichterung beim Schauteam dann auch riesig: „Es ist schon ein kleiner Traum, als Sieger hier zu stehen“, hält Stefan Pfulg stellvertretend für das ganze Team fest.
Der Honorable Mention ging an die Abteilungssiegerin der ersten Abteilung. Julen Janell, deren Mutter Jessica von Jolt abstammt, gehört Josef Hofstetter aus Entlebuch und setzte sich gegen die älteren Finalistinnen durch.
Beim Experte Thomas Ender, der den GP bisher vor allem als Styler im Hintergrund erlebt hatte, war es ein tolles Erlebnis, einmal die jungen Tiere richten zu können. Dabei hatten nicht die grössten Rinder mit der besten Entwicklung unbedingt die besten Chancen. Für Thomas Ender galt die Ausgeglichenheit und Harmonie als oberstes Kriterium. Zudem suchte er den modernen Milchtyp, der viele Feinheiten mit sich bringt.

champion2010
Champion 2011: Jolden SASSY vom Schauteam Gisler-Pfulg

Luzernern dominierten 10. GP von Sargans
Eine Auswahl, die vor allem den Tieren aus dem Kanton Luzern zugute kam. Diese konnten nicht weniger als drei Abteilungssiege und sechs zweite oder dritte Ränge in den Abteilungen verzeichnen. Aber auch die Österreicher drängen sich immer weiter nach vorne. Mit Denver Madita von Michael Schwemberger aus Aldrans holten sie sich einen Abteilungssieg und brachten drei weitere Tiere in die ersten drei Ränge.

Von einer nationalen Schau zur grössten offenen Rinderschau Europas
Seien es die namhaften Tiere, die jedes Jahr nach Sargans kommen, die exklusiven Showblocks, die grosse Party oder das internationale Ambiente, die den GP so einmalig machen. Sicher ist, dass sich die Jubiläums-Ausgabe nahtlos in die Erfolge der letzten Jahren einreihen konnte. Das Zelt in Bad Ragaz, in das die Organisationen dieses Jahr ausweichen mussten, war bis auf den letzten Platz gefüllt. Dabei war zu Beginn gar kein so grosser Event geplant, wie Hansheiri Wichser vom Organisationskomitee die Anfänge beschreibt: eine kleine Rinderschau auf privater Basis sollte es werden. Die Idee, eine offene Rinderschau ohne Zuchtverband, ohne kantonale Züchtergruppe und ohne Zuchtverein auf die Beine zu stellen stiess jedoch bereits im Vorfeld der ersten Austragung auf grosses Interesse. „Nach einem Medienbericht und den darauffolgenden Anfragen merkten wir plötzlich, dass dies wohl etwas Grösseres werden wird“, so Hansheiri Wichser. Zusammen mit Urs Horni, Reto Grünenfelder, Magnus Kurath, Alois Peter und Reto Rauch organisiert er nun bereits den 10. GP von Sargans. Ein Event, der sich von einer nationalen Schau zur grössten internationalen offenen Rinderschau entwickelte und jedes Jahr tausende von Besuchern anlockt.


 

Champion 2010:
Randi SNOWBELL

Nach einem Abteilungssieg im 2009 schaffte es Randi SNOWBELL von Josef Inauen dieses Jahr auch bei der Champion-Wahl zuoberst aufs Podest knapp vor Denmark MARSIELLE von Franz-Heiri und Bärti Gisler. Honorable Mention wird Julen PAMELA von Willi Pfulg.

Spannung pur bis zum Schluss, ausgezeichnete Qualität bei den Rindern und eine eindrückliche Champion-Wahl. Das ist der GP von Sargans. 119 Rinder ind 11 Abteilungen, auch dieses Jahr konnten sich die Züchter von den Toprindern überzeugen und erst die letzte Abteilung entschied die Champion-Wahl. Snowbell von Randi x Prelude Halma von Josef Inauen aus Appenzell machte ganz knapp das Rennen vor der Collection Marsali Tochter Denmark Marsielle von Franz-Heiri und Bärti Gisler aus Bürglen. Gislers mussten sich damit wie bereits im letzten Jahr, als sie mit Camelot Merli antraten, mit der Vize-Champion zufrieden geben. Honorable Mention wurde Pamela von Julen x Prunki Mels von Willi Pfulg aus Romoos.

Lediglich Nuancen gaben den Ausschlag
Wie Experte Andreas Walser betonte, waren es wirklich nur Nuancen in der Hinterbeinstellung und beim engeren Becken, die den Ausschlag gaben. "Eine so enge Entscheidung gibt es wirklich selten. Vor allem in der letzten Abteilung musste ich sehr gute Tiere nach hinten stellen", so sein Kommentar. Aus seiner Sicht hätten die ersten drei der letzten Abteilung alle den Sieg verdient. Dazu gehörte für ihn auch Adrian Plebanis Corinthian Henrietta, eine Tochter von Tunis Elastica, die in der letzten Abteilung dritte wurde, nachdem sie sich im letzten Jahr noch den Abteilungssieg holte. Dank den kleinen Details jubelte am Schluss Familie Inauen. "Ewas schöneres habe ich bis jetzt noch nicht erlebt", freut sich Manuel Inauen, nach dem das Resultat bekannt war

champion2010
Familie Inauen mit der Champion 2010 Randi SNOWBELL

Österreicher mit Erfolg bei den Abteilungen
Dieses Jahr fielen vor allem die Österreicher auf, die sich langsam nach vorne tasten. Neben einem Abteilungssieg mit Jetway Jamie Lynn von Leopold Jenewein aus Navis, schaffte es Jolden Janine von Reinhard Hanser aus Fügen auf einen zweiten Rang und Wagor Orella von Josef Holzknecht aus Grinzens wurde in ihrer Abteilung dritte.
Dank einer vollen Halle und einem Party-DJ, wurde der GP bis weit in die Nacht hinein gefeiert. Das OK zeigte sich besonders erfreut, dass der GP von Sargans auch im neunten Jahr nach wie vor nichts an Attraktivität eingebüsst hat. Die zahlreichen Tieranmeldungen und der Besucheraufmarsch seien dafür Bestätigung genug.

abteilung3
Abteilung 3 mit einem 2. und 5. Rang für Österreich

 

gp2010
Familie Inauen mit der Champion 2010 Randi SNOWBELL

gp2010
Die Siegerehrung 2010

gp2010
Abteilung 3 mit Nesta PEARL als Siegerin

gp2010
Experte Andreas Walser war von der Qualität beeindruckt

gp2010
Volle Konzentration bei der Präsentation der Rinder

gp2010
Abteilung 7 beim Einmarsch

gp2010
Abteilung 7: Siegerin wird Jolden ASHTON


Comedy Trio Riiwälla

gp2010
In Abteilung 8 gewann Jetway JAMIE LYNN aus Österreich

gp2010
Die Rinder werden für den Experte ins beste Licht gerückt

gp2010
Beobachtung mit kritischem Blick

gp2010
In Abteilung 9 siegte Present PINGA aus St. Gallen

gp2010
Aufstellung für den Experte

gp2010
Ezio Pedrini bringt Jolden SORAYA in Stellung

gp2010
Einlauf einer Abteilung

gp2010
Einlauf zur Champion-Wahl 2010

gp2010
Die Champion Randi SNOWBELL beim Finale

gp2010
Die Vize-Champion Denmark MARSIELLE beim Finale

gp2010
Die Honorable Mention Julen PAMELA beim Finale

gp2010
Siegesfreude bei Manuel Inauen

gp2010
Dicke Umarmung als Dank an das Rind

gp2010
Siegerin 2010: Randi SNOWBELL

gp2010
Siegesfeier nach der Pokalübergabe

gp2010
Hauptsponsoren am GP von Sargans 2010


Abteilungen mit Sponsoren

gp2010
Champion-Wahl gesponsert von Walter Arnold, Viehhandel


gp2010
Abteilung 1 gesponsert von der Gemeinde Sargans

gp2010
Abteilung 2 gesponsert von Horni Lohnunternehmung und
Tscharner Farm-Service

gp2010
Abteilung 3 gesponsert vom Braunviehzuchtverband

gp2010
Abteilung 4 gesponsert von Omida Homöopathie

gp2010
Abteilung 5 gesponsert von Agrisano Krankenkasse

gp2010
Abteilung 6 gesponsert von Eternit Schweiz AG

GP2009
Abteilung 6 gesponsert von Eternit Schweiz AG

gp2010
Abteilung 7 gesponsert von Raiffeisenbank Oberes Sarganserland

gp2010
Abteilung 8 gesponsert von Transteam Personal AG

gp2010
Abteilung 9 gesponsert von Provmi Kliba AG

gp2010
Abteilung 10 gesponsert vom St. Gallischen Braunviehzuchtverband

gp2010
Abteilung 11 gesponsert von Lely Dairy Solution GmbH

gp2010
Abteilung 11 gesponsert von Lely Dairy Solution GmbH

 

Tessiner in GP Hochform

Mit 3 Abteilungssiegen und mit der GP Champion 2009 waren die Tessiner eine Klasse für sich. Denver-KIMBERLY von Ezio Pedrini gewann den GP von Sargans 2009 vor Prunki-PRAESENT von Willi Pfulg und Eros-SINA von der GS Alliance. Der GP von Sargans fand auch dieses Jahr, trotz Erweiterung des Platzangebotes, in einer bis auf dem letzten Platz gefüllten Markthalle statt.

Junkers klare Linie
Am GP Sargans nahmen heuer 122 Rinder teil, eingeteilt in 11 Abteilungen. Der Richter Erhard Junker, Red-Holsteinzüchter aus Iffwil, hatte die nicht einfache Aufgabe, aus diesen Rinder die Abteilungssiegerinnen und am Schluss die Champion zu wählen. Schon von der ersten Abteilung weg wählte Junker die harmonischen und ausgeglichenen Milchtypen auf die ersten Plätze. Diese klare Linie ging durch den ganzen Abend bis hin zur Champion Kimberly. Schon das Bild der 11 Abteilungssiegerinnen und einzelnen Zweitplatzierten zeigte eine ausgeglichene Gruppe Top Rinder der Brown Swiss Rasse. Die Qualität der Tiere war auch dieses Jahr extrem hoch, was auch schon im Voraus aufgrund der vielen Übertragungen der Startplätze, zu erwarten war. Der GP Sargans ist damit nach wie vor die grösste offene Rinderschau Europas und somit eine wichtige Plattform für die Züchter.

Pedrini zum 3 mal aufs Podest
Mit dem heurigen Championtitel schaffte es Ezio Pedrini nach den 3. Rängen im 2002 und 2007 zum dritten Mal auf das Schlusspodest, diesmal ganz zuoberst als Champion. Und gespannt darf man sein, was wohl aus Denver-KIMBERLY werden wird. Aus der Honorable Mention von 2002, Rhytm Acqua von Pedrini, wurde inzwischen eine der besten Brown Swiss Kühe der Schweiz. Aber auch was aus der Vize-Champion Prunki PRAESENT von Willi Pfulg wird oder aus Eros-SINA von der GS-Alliance wird spannend zu verfolgen sein. Tritt zum Beispiel Sina in die Fussstapfen ihrer Mutter, die erfolgreiche Schaukuh Gisler's Swiss Elite Europa SIRKA? An züchterischen Geschichten und Analysen mangelt es auf jeden Fall nicht.
champion
Die Tessiner-Crew mit Champion KIMBERLY

Die Show mit viel Party
Der GP von Sargans wäre nicht der GP, wenn nicht während und nach der Ausstellung viel Show und Party angeboten wird. Mit der Präsenz der Milchprinzessin Andrea Berger, den humoristischen Einlagen der Fortis aus Gossau oder der eindrücklichen Championwahl mit Live-Gesang des Schweizer Psalms ging der Rinderteil zu Ende, gefolgt von einer lange Party in der vollbesetzten Halle. Bis aber die letzten Besucher – Jung und Alt – Züchter und Nichtzüchter den Weg nach Hause gefunden haben, war andere bestimmt schon lange fertig mit melken. Und jetzt heisst es einfach nur noch, warten bis am 13. November 2010, dann wird der 9. GP von Sargans seine Türen öffnet.

Rangliste 2009 als PDF hier herunterladen

Film-Sequenzen der Champion-Wahl

Allgemeine Highlights des GP von Sargans

(Sollten die Videos nicht funktionieren - Probleme treten vor allem in Deutschland auf- klicke hier und versuche nochmals!)


GP2009
Die Siegerehrung 2009

emotionen
Emotionen an der Siegerehrung

GP2009
Abteilung 9 während der Rangierung

GP2009
Pedrinis mit Champion Denver-KIMBERLY

GP2009
Die drei Erstrangierten kurz vor der Entscheidung

GP2009
Einlauf der Champion

GP2009
Rind vor der Hauptsponsoren-Werbung

GP2009
Die Tessiner-Crow mit der Champion 2009

GP2009
Die Champion bei der Entscheidung

GP2009
Die Fortis als Heidi und Peter

GP2009
Eine der Ehrendamen

GP2009
Bar Chefin Corina

GP2009
Helfer im Einsatz am Eingang

GP2009
Die Honorable Mention beim Finale

GP2009
Die Vizechampion beim Finale

GP2009
Ezio Pedrini mit Fans

GP2009
Ezio Pedrini nach der Siegerehrung

GP2009
Die Siegerehrung

GP2009
Die Fortis

GP2009
Unsere Helfer hinter dem Buffet

GP2009
Live-Gesang der Schweizer Hymne

GP2009
Milchprinzessin Andrea Berger

GP2009
Die Siegerehrung

GP2009
Abteilung bei der Rangierung

GP2009
Aufstellen für den Richter

GP2009
Glitzerregen an der Siegerehrung

GP2009
Der Sieges-Schrei

GP2009
Präsentation der Swiss Classic 2009

GP2009
Die Tessiner-Crew nach Bekanntgabe der Champion

GP2009
Angekommen in Sargans

GP2009
Die Dusche nach dem Transport


Abteilungen mit Sponsoren

GP2009
Champion-Wahl gesponsert von Walter Arnold, Viehhandel


GP2009
Abteilung 1 gesponsert von der Gemeinde Sargans

GP2009
Abteilung 2 gesponsert von Omida Homöopathie

abteilung
Abteilung 3 gesponsert vom Braunviehzuchtverband

GP2009
Abteilung 4 gesponsert von Horni Lohnunternehmung und
Tscharner Farm-Service

GP2009
Abteilung 5 gesponsert von Agrisano Krankenkasse

GP2009
Abteilung 6 gesponsert von der BauernZeitung / Die Grüne

GP2009
Abteilung 7 gesponsert von der St. Galler Kantonalbank

GP2009
Abteilung 8 gesponsert von Transteam Personal AG

GP2009
Abteilung 9 gesponsert von Provmi Kliba AG

GP2009
Abteilung 10 gesponsert vom St. Gallischen Braunviehzuchtverband

GP2009
Abteilung 11 gesponsert von Villstar GMBH




Katalog des GP von Sargans 2009

Hier findest du eine PDF Datei mit dem Katalog des GP von Sargans 2009. (Grosse Datei ca 6mb) Klicke hier


Top Tiere am GP

Jedes Jahr treten am GP Sargans die besten Rinder aus der Schweiz und aus dem benachbartem Ausland auf. Die GP Champions haben sich auch in den weiteren Jahren bewährt. Immer wieder gewinnen die Tiere an anderen Ausstellungen. Die bekanntesten Vertreterinnen des GP sind sicher Prelude PERLA und Rhythm ACQUA. Prelude-Perla wurde Champion am 4. GP von Sargans und Gewann 3 Jahre später die Swiss Classic in Sargans. Auch die bekannte Rhythm Acqua von Nicola Pedrini begann die Schauerfolge am 2. GP von Sargans mit dem Honorable Mention Titel. Im Jahre 2008 wurde sie Champion an der IGBS-Schau in St. Gallen. Schon manch ein Züchter bezeichnete der GP Sargans als die wichtigste Rinderschau Europas. Der Südtiroler Experte Daniel Gasser sagte letztes Jahr: «Ich denke, man muss schon in die Schweiz reisen, um so hervorragende Qualität in den ersten fünf Rängen zu sehen, erst recht vor einem so grossen Publikum. So etwas gibt es in Südtirol nicht.» oder Europas grösste Braunvieh-Zeitschrift bezeichnete den GP als «Spektakel ohne Ende!»

Acqua
Rhythm Acqua von Nicola Pedrini - Honorable Mention am
2. GP von Sargans wurde Champion der IGBS Schau 2008


Tiere 2009

Anmeldefrist für Tierplätze abgeschlossen!
Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Es können keine Tierplätze mehr bei uns bestellt werden. Wir werden in den nächsten Tagen informieren, wer Startplätze hat und wer nicht. Die Verlosung findet in der Woche 34 statt. An der Swiss International Sale in Chur werden noch drei Startplätze verkauft.

Reglement hier herunterladen.

Die Startplätze werden wie folgt vergeben:

Mindestens einen Startplatz erhalten (sofern fristgerecht angemeldet):
Die Besitzer der Abteilungssiegerinnen vom GP 2008
Teilnehmer des GP 2008, von denen mindestens ein Tier auf den Rängen 2 bis 4 platziert war.

Zwei Startplätze erhalten (sofern fristgerecht angemeldet):
Jene Betriebe, die bei den bisherigen GP’s mindestens 3 Abteilungssiege erreichten.

Jedes OK-Mitglied kann über 2 Startplätze frei verfügen.
Je einen Startplatz erhalten die Besitzer des Champion- und Vize-Champion-Rindes am OLMA-Jungzüchterwettbewerb 2009.
Drei Startplätze werden zusätzlich an der 4. Swiss International Sale in Chur vom 5. September 2009 versteigert.
Bei der Vergabe der restlichen Startplätze entscheidet das Los. Die Verlosung läuft in zwei Schritten: Zuerst wird unter jenen Betrieben ausgelost, die auf der Warteliste für den GP 2007 und GP 2008 waren. In der zweiten Runde wird unter den weiteren angemeldeten Betrieben gelost. In Ausnahmefällen kann das OK bei der Vergabe der Startplätze vom beschriebenen Modus abweichen.

 


Erhard Junker richtet!

Der bekannte Züchter aus Iffwil Erhard Junker richtet am GP von Saragns am 14. November 2009. Erhard hat bereits viele Schauen im Inland gerichtet und war auch schon im Ausland erfolgreich als Preisrichter tätig.


FAWORITE gewinnt!

Der 7. Internationale GP von Sargans gehört der Vergangenheit an. In einer bis auf den letzten Platz gefüllten Markthalle konnten die vielen Zuschauer aus der Landwirtschaft und aus der Region die spezielle GP Atmosphäre erleben. Als Höhepunkt machte Daniel Gasser die Jetway Tochter FAWORITE von Adrian Plebani aus Bever zur Champion.

Sehr gute Rinderqualität
Die Rinderqualität am 7. GP von Sargans überraschte sicher viele Besucher und vor allem auch den Experten Daniel Gasser. Der international bekannte Schaurichter löste seine Aufgabe souverän und zeigte durch die ganze Ausstellung eine ganz klare Linie. Auch die kurzen und klaren Kommentare kamen beim Publikum sehr gut an. Man spürte, dass er genau wusste was er wollte – Stärke, obere Linie und Fundamente! 125 Top Brown Swiss Rinder aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und aus dem Fürstentum Liechtenstein starteten am GP, darunter Tiere aus den bekanntesten Kühen der Rasse, wie Grosstöchter der fünffachen Madison-Siegerin Old Mill E Snickerdoodle eine Payoff Tochter der Bayern-Champion 2008 Starbuck-FANFARE oder Genetik aus Europa-SIRKA (Grand Champion Gotthard Open). Diese Rinder haben zwar teilweise auch in den vorderen Rängen mitgemischt, am Schluss machten aber drei andere das Rennen. Grand Champion am GP von Sargans wurde Jetway Faworite von Adrian Plebani aus Bever im Oberengadin. Faworite gewann bereits letztes Jahr die Abteilung am GP und war heuer in Höchstform – genau so wie es der Richter Daniel Gasser am liebsten hatte. Vize-Champion wurde Camelot Merli von Franz-Heiri und Bärti Gisler und honorable Mention die Denver-Brownrose von Josef Berchotold Peitin in Deutschland. Berchtold ist damit der erste ausländische Züchter, der am GP den Sprung aufs Podest schaffte.

Milchprinzessinnen Dance Show
Der GP von Sargans ist bekannt als eine Show für Züchter und für „Nicht“-Züchter. Darum gehören nebst Rindern auch mehrere Showeinlagen und eine Party zum Nachtprogramm dazu. Am diesjährigen GP trat der Ghörschutz-Chörli auf und die Finalistinnen der Wahl zur Milchprinzessin präsentierten eine Dance-Show. Am GP von Sargans hatten die Kandidatinnen damit ihren ersten Auftritt auf ihrer Werbetour, welche am 14. März 09 anlässlich der 6. Zürcher Juniorexpo mit der Wahl zur Milchprinzessin zu Ende geht.

Der 8. GP von Sargans kommt
Die Markthalle in Sargans wurde heuer so voll, dass eine Zeit lang der Eingang für neue Gäste gestoppt wurde. Leider mussten somit einige draussen bleiben, obwohl sie von weit her angereist waren. Das OK wird alles daran setzen, um dies nächstes Jahr zu verhindern. Der erneute Besucherrekord aber auch das grosse Interesse der Züchter an Ausstellungsplätzen, hat gezeigt, dass eine offene internationale Rinderausstellung in der Schweiz Platz hat. Am 14. November 2008 wird darum in der Markthalle Sargans wiederum die Party steigen, wenn es heisst: 8. Internationaler GP von Sargans.



Rangliste des GP 2008 als PDF downloaden
Katalog downloaden

Der nächste GP findet am 14. November 2009 statt!

Rangierung
Champion Jetway FAWORITE

siegerehrung
Die dre Erstrangierten

siegerehrung
Abteilung Gemeinde Sargans
Siegertier Jargon VIVIEN von Thomas Gisler Littenheid

siegerehrung
Abteilung Bündner Viehvermittlung-AG
Siegertier Denver-DINA von Beni Schmid, Schüpfheim

siegerehrung
Abteilung BauernZeitung / die Grüne
Siegertier Braulio-ROCCA von Jann Salzgeber, Parpan

siegerehrung
Abteilung Tscharner Farmservice und Horni Lohnunternehmung
Siegertier Eros SINA von Gisler's Swiss Elite, Bürglen

siegerehrung
Abteilung Opel Garage Neugut
Siegertier Turmoil-BOJANA von Kaspar Büeler, Seewen SZ

siegerehrung
Abteilung St. Galler Kantonalbank
Siegertier Dior-NORMA von Thomas Gantenbein, Oberegg

siegerehrung
Abteilung Swissgenetics
Siegertier Prunki-DONAU, Rene und Alfred Etterlin, Obfelden

siegerehrung
Abteilung Fenster Nauer
Die Abteilung mit der späteren Honorable Mention

siegerehrung
Abteilung Fenster Nauer
Siegertier Denver BROWNROSE , Josef Berchtold, Peiting Deutschlad

siegerehrung
Abteilung Radio FM1 Melody
Siegertier Amaranto-ALMA von Walter Kühne, Benken SG

siegerehrung
Abteilung St. Galler Braunviehzuchtverband
Abteilung mit der späteren Vize-Champion

siegerehrung
Abteilung St. Galler Braunviehzuchtverband
Siegertier Camelot-MERLI von Franz-Heiri und Bärti Gisler, Bürglen

siegerehrung
Abteilung Provimi Kliba
Abteilung der späteren Champion

siegerehrung
Abteilung Provimi Kliba
Siegertier Jetway-FAWORITE von Adrian Plebani aus Bever

siegerehrung
Ringman Urs Wichser (links) und Richter Daniel Gasser





GP 2007

Am letzten Samstag fand in der Markthalle School bereits zum 6. mal der internationale GP von Sargans statt. Champion in der vollen Halle wurde Denver ASPEN von Edwin Steiner aus Wilen.

Ausgezeichnete Rinderqualität
Dass es sich um sehr interessante Genetik handeln wird, konnte bereits aus dem Katalog entnommen werden. Die aufgeführten Rinder übertrafen aber alle Erwartungen. Dies machte die Aufgabe des Richters Markus Mock aus Deutschland nicht einfach. Er, ein bekannter Holsteinzüchter, war von der hohen und sehr ausgeglichenen Qualität der Abteilungen schwer beeindruckt und lobte diese in höchsten Tönen. Auch die ausländische Beteiligung, welche wegen der Blauzungen-Problematik etwas geringer war als im Vorjahr, konnte sich gut in Szene setzen und erreichten gute Rangierungen. Unter den 11 Abteilungssiegerinnen waren zwei Töchter des Stieres Starbuck zu finden, der über Jahre das Schaugeschehen dominiert hatte. Die Rangierungen wurden zum ersten Mal live am Piano begleitet. Diese klassische live Begleitung, die in Madison bereits seit ein paar Jahren eingesetzt wird, wurde am GP vom Generalsekretär der SVP, Gregor Rutz, übernommen.

Denver Aspen gewinnt
Die Champion-Wahl 2007, wurde mit viel Spannung erwartet. Aus den 11 Abteilungssiegerinnen wählte Markus Mock die drei Rinder Denver-ASPEN, Starbuck-Swiss Made und Dynamit-DINO für das grosse Finale aus. Gewonnen wurde der GP schlussendlich von ASPEN, eine Denver Tochter aus der Zucht von Edwin Steiner aus Wilen bei Wollerau. Denver-ASPEN stammt auch mütterlicher Seite von einer hoch bekannter Familie. Die Mutter Ace-ARVE gilt als eine der besten Kühen der Schweiz und sie gewann bereits einmal die IGBS Schau an der Tier&Technik und die Swiss Expo in Lausanne. Mit ASPEN hat der Experte ein Rind der jüngsten Kategorie zur Champion gemacht, weil sie für ihm das kompletteste Tier des GP war. Diese Meinung wurde aufgrund des grossen Applaus von einer grossen Mehrheit des Publikums geteilt.

Eine einmalige Atmosphäre
Der GP von Sargans gilt als eine Show der speziellen Art, vor allem wegen der einmaligen Atmosphäre. Neben der Rangierung werden auch jedes Jahr Showeinlagen organisiert. Zwischen den Abteilungen sorgten heuer Rhein Valley Line Dancers mit Westernmusik für Auflockerung. Diese Kombination aus Viehshow und Party scheint im In- und Ausland im Trend zu sein, denn die Zuschauerzahl und die Zahl der interessierten Aussteller nimmt von Jahr zu Jahr zu. Die Markthalle School war auch heuer, trotz Schneefall, bis auf den letzten Platz gefüllt. Und erfreulicherweise kommen jedes Jahr mehr Leute von anderen Rassen nach Sargans. Die nächste Möglichkeit bietet sich am 8. November 2008 mit dem 7. Internationalen GP von Sargans.

Rangliste als PDF herunterladen


Abt. 1 - Sieger Denver-ASPEN, die spätere Champion


Abt. 2 - Starbuck Swiss Made, die spätere Vize-Champion


Abt. 3 - Sieger Prunki DARIA


Abt. 4 - Sieger Jetway-FAWORITE


Abt. 5 - Sieger Starbuck-ZONELIA


Abt. 6 - Sieger Denver DUNIA


Abt. 7 - Sieger Jolt NEVADA


Abt. 8 - Sieger Wurl WOLGA


Abt. 9 - Sieger Dino-DYNAMIT - Honorable Mention


Rinderqualität so gut wie selten zuvor


Abt. 10 - Sieger Europa AMELIA


Abt. 11 - Sieger Prunki-JOY


Das grosse Finale


Die Walter Arnold Champion Wahl


Champion Aspen mit Edwin und Matthias Steiener und Markus Mock


Die Siegerehrung


Champion Aspen


Edwin jun. und Matthias Steiner mit Denver-ASPEN





15. Internationaler GP von Sargans
am 12. November 2016 in der
Markthalle in Sargans.


Katalog 2016
Rangliste 2015

 

 



Hauptsponsoren, herzlichen Dank!

provimi Lely-GP

Agrisano 

   Strombag st. galler bauer

 

HomeBilderOrganisationInfos / NewsPresse Tiere Programm Kontakt
Alle Rechte vorbehalten.